… der Innenraum: die Lunge des Gebäudes - der Gemeinschaftsraum und davon ausgehend die drei Häuser für die Kinder und Jugendlichen, von dort diffundiert man in den Zentralen Gemeinschaftsraum und dort kommt es zur sozialen Verwirbelung …
…das Wegnetz durch dieses Haus funktioniert in komplexen Zusammenhängen über Rampen, Brücken, Stiegen und durch Tunnels …
… eine Rampe nach oben mit dem hohen Platz (Eingangsbereich) und dem Hof (Spielplatz) …
…und noch einmal dahinter der Solitärturm, das ist sozusagen, das ist sozusagen die vordere Schicht - der Flimmerkasten Basketballplatz (Metallgitter) und dahinter die Metallverkleidung des Turmes …
…von der Südseite her reagiert das Haus ganz ähnlich: es ist ein vertikales Springen des Hauses, dahinter befindet sich der Basketballplatz …
… das sind die räumlichen Überschneidungen, die Gemeinschaft der Häuser (Haus der 16 Jährigen, Haus der 14 Jährigen, Haus der Kinder) und im Turm Lernen & Therapie …
... mit diesen Falträumen ...
… und zur Straße hin begrenzt mit einer Mauer …
Vorgelagert ist der Bereich Gemeinschaft - städtebaulich nach vorne ist der Turm und noch einige Auswüchse …
… dann gibt es Durchdringungen, wie diese Rampe hier, der "Fetzertunnel" (für Radfahrer und Skater) und der Mädchentunnel auf der anderen Seite …,
Anton Thiel, Robert Wintersteiger: "körper;bau" Salzburg 2001 - ein digitales Architekturvideo in drei Teilen über das Kinder- und Jugendhaus in Liefering/Salzburg. > • mehr Information!
Da herüber reagiert das Haus mit dieser Welle, ...
Das ist die Wagingerstrasse und die Lauffenstrasse, hier das Grundstück.
mehr über den Film "koerper;bau"
• österreichischer bauherrnpreis 2001
• kulturpreis für menschenrechte und integration 2001
• ar+d emerging architecture 2001 (internationaler architekturwettbewerb)
– highly commended
Aussenansichten zurück Innenansichten Kinderhaus - Innenansichten über das Kinder- und Jugendhaus Liefering über das Kinder- und Jugendhaus
Modelle & Pläne Modelle Thesen Theoreme zurück Preise und Auszeichnungen